Vorbereitungen für die nächsten Teelicht-Halter

Nachdem ich die erste Teelicht-Halter Serie ausschließlich aus Bakirai-Resten produziert hatte, habe ich mir für die zweite Auflage einige weitere Schätzchen unter den Holz-Arten raus gepickt, aus denen ich die Halter herstellen möchte.

Dafür wurden weitere Bankirai-Dielen geschliffen, Buchen- und Nussbaum-Holz zugeschnitten und auch zwei Stücke Douglasie möchten unbedingt ihren Lebensabend als Teelicht-Halter verbringen.

Wie ihr im folgenden Stehen könnt, hat sich vor einiger zeit auch die Kappsäge meines Vaters in meinen Werkraum gesellt, um mich tatkräftig beim Bau der Teelicht-Halter und auch einen Pflanzkübels zu unterstützen. Außerdem war natürlich mein alter SXE 125 von Metabo mit von der Partie.

Als kleine Optimierung mit Blick auf die 1. Serie, habe ich mir zusätzlich den Black&Decker Bandschleifer meines Vaters ausgeliehen und mir eine Tisch-Halterung mit Absaugung für selbigen gebaut.

Die Halterungen für die Absaugmuffe von Festool habe ich mit meinem 35 mm Bormax 2.o von FAMAG gebohrt. Der ging bisher durch jedes Material durch wie durch Butter.

Ich erhoffe mir damit gröbere Ungereimtheiten an der Form korrigieren zu können. Man darf gespannt sein, wie gut das klappt.

Beim nächsten Mal geht es daran die Halter-Rohlinge aus Bankirai mit meiner Record-Power BS9 zuzuschneiden, bevor es daran geht die Mulden zu bohren.

Also, dran bleiben. Fortsetzung folgt 🙂

Ein Kommentar zu „Vorbereitungen für die nächsten Teelicht-Halter

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: